Initiative gegen Keime, Umweltschäden, Skandale

Die Wahrheit über Entwicklungen in Deutschland und Europe zum Thema "kostengünstige Abwasserreinigung"!

Was treibt einen Bürger dazu eine Initiative zu starten?

Aus Langeweile ?

Selbstdarstellung ?

..... N E I N

..... N E I N

A b w a s s e r        Keime   Kosten   geduldete Ordnungswidrigkeiten

Ein Tabu-Thema an die Öffentlichkeit bringen?

Damit sich die Politik auch gegen Lobbyinteressen bewegt!

..... J A

..... J A

Aussagen von Experten zum Thema Hygiene und Abwasser


Das Problem!

„Im Ausguss siedeln die meisten Keime. Der Wasserstrahl erzeugt bakterienhaltiges Luft-Wasser-Gemisch. Das sogenannte Aerosol benetzt die Hände. Wenn sie anschließend nicht desinfiziert werden, dann besteht die Gefahr der Übertragung auf den Patienten. Doch davon wissen die meisten Schwestern und Ärzte nichts.“

(Anmerkung: Dies gilt auch heute noch für die Waschbecken und Duschen in den Patientenzimmern)

- Panorama Sendung 476 vom 27.01.1992, Hygiene-Institut Ruhrgebiet, Prof. Martin Exner (Original Ton)

„Dass in Bodenabläufen und Abflüssen von Waschbecken Pseudomonas-Bakterien und andere potentielle Krankheitserreger wachsen und sie dadurch mögliche Infektionsquellen darstellen, ist eine wissenschaftliche Tatsache und jedem Hygieniker und Mikrobiologen bestens bekannt.“

- 16.12.1998, Amt für Gesundheit, Referat für Krankenhaus- und Wasserhygiene Hamburg

Das Infektionsrisiko durch Leptospiren und die Hepatitis- A,B, und C bei beruflichem Umgang mit Abwasser. (Anmerkung: Ergebnis 4 x Impfung jährlich.)

- Dissertation Dr. Torsten Neynaber (heute Schweiz) 2004, Uni Lübeck

„Die Rohrreinigung mit der Spirale und das Entfernen von Verstopfungen mit manuellen Mitteln kann zu erheblichen Beeinträchtigungen auch mikrobieller Art führen, da in den abwasserführenden Systemen starke Ablagerungen vorliegen, die auch mit pathogenen Keimen besetzt sein können. Aufgrund dessen ist aus mikrobiologischer Sicht dem Einsatz von Enzymen zum Abbau der Ablagerungen und Verstopfungen der Vorzug zu geben.“

- 10.04.1996, SGS Natec Institut für naturwissenschaftlich-technische Dienste GmbH

„Das Auffüllen mit Sperrwaser (Siphon) hat keinerlei Einfluss auf die bakterielle Belastung des Gullywassers bzw. auf die Kontaminierung der Bodenabläufe. Es dient lediglich zum Geruchsverschluss.“

- 25.04.1997, SGS Natec Institut für naturwissenschaftlich-technische Dienste GmbH